Diese Technologie-Trends werden 2017 unser Zuhause verändern

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

 

Früher achteten wir bei der Inneneinrichtung darauf, ein passendes Farbschema zu wählen, konzentrierten uns auf die Raumaufteilung und überlegten, wo wir unsere technischen Geräte hinstellen. Mit der neuesten Technologie ändert sich das alles. Neue Tech-Trends werden im Jahr 2017 die Art und Weise, wie wir unseren Wohnraum gestalten, komplett umkrempeln. Der Fokus liegt nun darauf, unser Leben effizienter zu gestalten. Hier erfahren Sie, wie sich neue Technologien auf das Wohnen der Zukunft auswirken.

Für die meisten von uns ist die neue Technologie etwas unglaubliches, das unser tägliches Leben in vielfältiger Weise verändert. Wir haben tausende neue Möglichkeiten entwickelt, um zu kommunizieren und Informationen zu erhalten. Vieles ist schon heute mit kleinen technischen Geräten möglich und neue, bessere Möglichkeiten warten nur darauf, entdeckt zu werden. Es ist aufregend, zu beobachten, wie neuen technische Trends aufkommen und wie sie unseren Alltag verändern. Im Folgenden sehen Sie, wie neue Technologien 2017 unser Zuhause verändern.

Virtuelle und Erweiterte Realität

Virtuelle Realität (VR) und Erweiterte Realität (Augmented Reality, AR) sind zwei Trends, die Ihnen schon bald helfen werden, bessere Entscheidungen zu treffen. Sie spielen eine große Rolle dabei, wie wir die Inneneinrichtung unseres Zuhauses gestalten und im Internet einkaufen. Diese zwei beeindruckende technische Werkzeuge helfen Ihnen dabei, bei größeren Anschaffungen die richtige Entscheidung zu treffen, indem sie Ihnen vor dem Kauf zeigen, wie die Objekte in Ihrer Wohnung aussehen würden.

Möbelhersteller werden immer mehr AR-Apps zur Verfügung stellen, die wie ein personalisierter Katalog verwendet werden können. Sie müssen einfach nur mit Ihrer Kamera das Zimmer abscannen, für das Sie ein Möbelstück suchen, und die App erstellt ein Bild, das zeigt, wie der Einrichtungsgegenstand darin aussehen würde. Dank VR und AR können Sie sich besser vorstellen, wie Ihre neu gestaltete Wohnung aussehen wird, da Sie sie direkt vor sich sehen.

Physische und Digitale Realität

Mit dem Smartphones wurde langsam, aber nachhaltig, moderne Technologie in unser Alltagsleben eingeführt. Zweifellos ist Ihnen schon aufgefallen, dass Sie nirgendwo mehr hingehen können, ohne dass irgendjemand sein Telefon zückt, um irgendeine Aktion durchzuführen. Smartphones verschaffen uns im Tagesgeschäft unmittelbaren Zugang zu unbegrenzten Informationen. So können wir bereits jetzt schon ein Produkt über das Internet bestellen und im Geschäft abholen. Die Technologie wird aber noch besser werden, wenn mehr Unternehmen wie Amazon den Dash Button einführen und Einzelhändler wie Walmart vermehrt digitale Features, zum Beispiel Produkttests oder Filialpläne, nutzen.

IdD

Das Internet der Dinge (IdD, auch IoT für „Internet of Things“) wirkt sich in vielerlei Hinsicht darauf aus, wie unser Zuhause funktioniert, indem es zum Beispiel Heizungen und Lichtschalter kontrolliert. Verbesserungen dieser Technologie werden Ihnen dabei helfen, Ihre Stromkosten niedrig zu halten, denn laut einem Bericht der Consumer Technology Association, kann das IdD den Energieverbrauch in jedem Haushalt um zehn Prozent senken. Ein Beispiel für IdD-Technologie ist Amazon Echo, das in Ihrer Wohnung angebracht wird und es Ihnen ermöglicht, per Sprachbefehl Lampen an- und auszuschalten, die Temperatur zu verändern, oder Ihre Lieblingsmusik abzuspielen. Auch Google wird 2017 ein Gerät auf den Markt bringen, dass Sie Internetsuchen allein über Spracherkennung durchführen lässt.

Ein weiteres Tool, welches die Bedienung des IdD einfacher machen wird, ist die „Matrix“ von AdMobilize. Das Gerät dient als zentraler Hub in Ihrem Zuhause, mit dem alle intelligenten Geräte verbunden sind. Beispielsweise ist es in der Lage, wie ein Smartphone Apps herunterzuladen, weiß aber auch, wann Sie morgens aufstehen, um Ihnen einen Kaffee zu kochen, und kann hunderte anderer Kleinigkeiten übernehmen, die Sie jeden Tag in Ihrer Wohnung tun. Die Matrix braucht nicht berührt zu werden, sondern reagiert allein auf Handgesten und gilt daher als natürlich und intuitiv zu bedienendes Gerät.

OLED TV

Die Abkürzung OLED steht für organische, Licht emittierende Dioden und bezeichnet eigentlich keine neue Technologie. Allerdings wird davon ausgegangen, dass OLED TVs im Jahr 2017 in immer mehr Haushalten genutzt werden. Zur Zeit handelt es sich noch um Luxusfernseher, die ein wesentlich besseres Bild haben als übliche HDTV-Geräte, aber Experten sagen voraus, dass ihr Preis in naher Zukunft sinkt und sie den Mainstream erobern werden. Folglich kommen immer mehr Konsumenten in den Genuss dieser Technologie, die uns erst vor vier Jahren vom Sessel gehauen hat.

3D-Drucker

Marktreife 3D-Drucker gibt es bereits seit einiger Zeit, aber bisher waren sie für die meisten von uns unerschwinglich. Im Laufe des Jahres 2017 soll sich das ändern, denn der Durchschnittshaushalt wird sie bald für lediglich die Hälfte des heutigen Preises erwerben können. Nach dem Start von PocketMaster 3D, der lediglich etwa 150 Euro kostet, und 101Hero, für den Sie weniger als 100 Euro auf den Tisch legen müssen, könnten die Preise sogar noch weiter fallen, sodass diese Drucker zu Weihnachten 2017 auf vielen Wunschlisten stehen könnten. Die Technologie wird die Art und Weise, wie wir Dinge erwerben, vollkommen verändern, denn was wir einfach ausdrucken können, brauchen wir nicht mehr zu kaufen.

Der typische Haushalt wird vielleicht noch nichts von diesen beeindruckenden Veränderungen mitbekommen, aber diese Innovationen sind kurz davor, für uns alle Normalität zu werden. Die neuen Technologien werden kommen und sie werden die Art und Weise verändern, in der wir unser Zuhause einrichten und mit ihm interagieren. Genauso wie Sie heute kaum noch jemanden finden, der kein Smartphone benutzt, wird in Zukunft jede Wohnung ein smartes Zuhause sein.